Brandneu: Die besten Duftzwillinge 2021

Sichere dir sofort die kostenlose Checkliste aller Düfte

Wie kann man Parfum selber machen?

Vielleicht hast du dich schon mal daran versucht, Seife selber zu machen? Auch eine tolle Idee. Aber weißt du was: Parfum selber machen ist noch einfacher! Wie das spielerisch leicht gelingt, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Die Parfümindustrie verwendet überwiegend synthetische Duftstoffe. Dafür gibt es zwei Gründe: Erstens lassen sich viele Duftrichtungen nicht auf natürliche Art herstellen. Gourmand-Noten wie Marshmallow oder Karamell kannst du nicht einfach als Öl abfüllen. Zweitens: Die Herstellung ätherischer Öle ist aufwändig und kostenintensiv. So werden für wenige Milliliter Jasminöl bereits mehrere tausend Blüten benötigt.

Parfüm selber machen

Parfum selber machen: Vorteile

  • Als Anhänger der Naturkosmetik und von Beauty-Artikeln auf natürlicher Basis kannst du Parfüm ohne künstliche Zusatzstoffe selber machen.
  • Du machst dich unabhängig von gängigen Marken
  • Und bringst individuelle und persönliche Düfte heraus, die sich auch als Geschenkidee prima eignen.

Welche ätherischen Öle für Parfüm?

Besonders angesagt sind Duftöle mit Jasmin, Lavendel oder Mimose. Aber auch Früchte sind sehr gut als Kopfnote für eine fruchtig-frische Eröffnung geeignet. Insbesondere leichte Citrusfrüchte wie Grapefruit, Orange oder Bergamotte kommen für sommerliche Düfte perfekt zur Geltung.

Gerne verwendet werden Jasmin, Lavendel oder Mimose. Früchte: Der Duft von Früchten ist sehr gut als Kopfnote geeignet, da diese Düfte leicht flüchtig sind. Sie werden wie etwa Citrusfrüchte-Öle gerne für sommerliche Parfums eingesetzt. Grapefruit, Limette oder Orange sind verbreitet.

Eigenes Parfum herstellen

  • Duftnoten (ätherische Öle)
  • Alkohol zum Vermischen (Wodka oder Weingeist)
  • Pflanzenöl als Träger (optional) – Jokoba-, Mandel- oder Traubenkernöl
  • Gefäß (Flakon)

Parfum selber machen: Set

Um Parfum selber machen zu können, benötigen wir Pipetten, Flakons, Zerstäuber und Co. Damit du dir nicht alles einzeln zusammen kaufen brauchst, kannst du auf ein Parfum selber machen Set zurückgreifen. Ein umfassendes Set erhältst du bei Amazon. Es enthält 16 Düfte, das komplette Zubehör und eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du ganz einfach Parfüm herstellen kannst.

Parfum selber machen: Rezept (für 10ml Parfum)

  1. Gib die Duftnoten in ein verschließbares Gefäß.
  2. Jetzt vermischt du die Duftnoten mit etwa 10 ml Wodka oder Weingeist (8ml mit 2ml Wasser verdünnt). Für ein Spray verwendest du jeweils zur Hälfte Alkohol und destilliertes Wasser
  3. Wenn du lieber Parfumöl herstellen möchtest, ersetze den Alkohol durch 10 ml Basisöl, z. B. Jojobaöl. Parfumöl liefert pflegende Elemente, sodass du es auch mit Cremes oder anderen Beauty-Produkten kombinieren kannst. Du kannst auch Alkohol plus Pflanzenöl verwenden.
  4. Verrühre deine Mischung sorgfältig bzw. schüttele sie gut durch. Jetzt lässt du sie für 1-2 Wochen reifen. Auch vor dem Auftragen die Mischung gut schütteln, da sich sonst Duftnoten absetzen.

Welcher Alkohol ist gut geeignet für Parfum herstellen?

Parfüm mit Alkohol herzustellen ist die wohl beste Wahl. Durch den Alkohol können sich die ätherischen Öle gut verbinden. Sie entfalten sich perfekt auf der Haut, da Alkohol nach kurzer Zeit verfliegt. Ohne Alkohol kommen die Duftstoffe schlechter in die Luft und es entstehen schnell Hautirritationen.

Wichtig: Setze für die Mischung mit deinem Parfum auf hochprozentigen Alkohol. Dadurch wird dein Duft perfekt konserviert. Wodka eignet sich super. Er ist hochprozentig und relativ geruchsarm. Schließlich soll dein Parfüm nicht nach Alkoholfahne riechen. Alternativ bietet sich Weingeist an. Diesen mischt du besser noch mit etwa 10 Prozent Wasser. Somit reduzierst du den Alkoholgeruch.

Parfum selber machen ohne Alkohol

Als Alternative zu flüssigem Parfum kannst du festes Parfum ohne Alkohol selber machen. Dabei hast du sogar mehrere Vorteile:

  1. Schonender für die Haut
  2. Wenige Zutaten
  3. Kein Flakon benötigt

Als Zutaten kannst du Bienenwachs, Kakaobutter, Sheabutter und ein Parfumöl deiner Wahl nehmen. Eine ausführliche Anleitung, wie Parfum selber machen ohne Alkohol gelingt, findest du auf „smarticular.net“.

Wie finde ich die passenden Duftnoten?

Einen Duft zu kreieren ist Kunst. Und die künstlerische Freiheit überträgt dir die Verantwortung. Wir zeigen dir später ausgewählte Rezepte, mit denen du passende Duftnoten kombinierst.

Doch das ist nur der Anfang: Probiere dich selber aus und tauche ein in die Welt der Duftkompositionen. So bezeichnet man den Übergang der verschiedenen Duftstoffe zu einem Gesamtwerk.

Dabei gibt es drei wichtige Phasen der sogenannten Duftpyramide:

  1. Kopfnote: Die Kopfnote ist die Eröffnung des Duftcharakters nach dem Auftragen. Viele Hersteller verleiten Kunden mit verlockenden Eröffnungen zum Kauf. Die Kopfnote entfaltet sich unverzüglich nach dem Sprühen und ist für etwa 10 bis 15 Minuten dominierend. Gängige Kopfnoten bestehen aus frischen, flüchtigen Duftnoten. Zitrus sowie Minz- und leichte florale Duftstoffe erfreuen sich großer Beliebtheit.
  2. Herznote: Die Herznote verleiht einem Duft Charakter. Persönliche und individuelle Duftkombinationen garantieren Abwechslung und Originalität. Die Herznote bereichert ein Parfum für viele Stunden. Dabei sorgt sie für einen harmonisierenden, warmen Duftcharakter. Gängige Duftstoffe sind Beeren und viele blumige Akzente. Auch Anis und Honig tauchen gerne im Mittelteil auf.
  3. Basisnote: Das Fundament deines Duftes besteht aus der Basisnote. Die Basisnoten liegt in direkter Verbindung auf der Haut und stabilisiert die über ihr liegenden Duftnuancen. Somit bestimmt die Basisnote je nach Hauttyp auch die Richtung, in der ein Duft sich bei dir entfaltet. Oft trägst du einen Duft durch eine kräftige Basisnote noch Tage später an deiner Haut. Teilweise ohne es selber wahrzunehmen. Die Basisnote kommt erst einige Minuten nach dem Auftragen zur Geltung. Sie besteht aus schweren und sinnlichen Duftstoffen. Vanille, Tonkabohne, Moschus, Patschuli, Sandelholz, Oud – die Liste der Basisnoten ist intensiv und kräftig.

Das richtige Mischungsverhältnis der Duftnoten finden

  • Kopfnote: 30 Prozent
  • Herznote: 50 Prozent
  • Basisnote: 20 Prozent

Parfum selber machen: Duftnoten richtig dosieren

Das Mischverhältnis legt den Grundstein, in welcher Reihenfolge sich die einzelnen Inhaltsstoffe entfalten. Da Herznoten den größten Anteil ausmachen, dominieren sie den Duftcharakter über eine langen Zeitraum. Es gibt jedoch auch sehr intensive Öle, etwa Orange oder Lavendel, die sich auch bei geringen Mengen schnell in den Vordergrund rücken.

Finde für dich passende individuelle Rezepte, bei der du jedes Duftöl durch Ausprobieren in einer angenehmen Menge zur Entfaltung bringst. Wenn du merkst, eine Duftnote ist viel zu stark, verwende einfach ein paar Tropfen weniger bei deiner nächsten Komposition.

Wie kann ich Eau de Parfum selber machen?

Wie intensiv ein Parfum oder Spray riecht, hängt vom prozentualen Anteil der verwendeten Duftstoffe in Relation zum Alkohol ab. Das Mischungsverhältnis von Parfum und Alkohol bestimmt somit die Intensität und Haltbarkeit.

Anteil der Duftstoffe:

  • Body-Spray: Alkohollösung des EdT mit Wasser verdünnt
  • Eau de Toilette: 6 bis 9 Prozent 
  • Eau de Parfum: 10 bis 14 Prozent 
  • Parfum: 5 bis 25 Prozent

Parfum selber machen: 2 einfache Tipps für Beginner

  • Konzentriere dich zunächst auf wenige Duftnoten: So kannst du leichter erkennen, wie sich der Duft entfaltet und welche ätherischen Öle eine schwächere oder stärkere Dosierung vertragen.
  • Du kannst auch Parfum nachmischen lassen: Es gibt im Internet mehrere Anbieter, die dir Anweisung einen Duft speziell nach deinem Rezept anfertigen. Wähle als Orientierung Duftkombinationen bekannter Düfte. So ist es möglich herauszufinden, welche Duftstoffe gut zueinanderpassen.

Parfum selber machen: Wie stelle ich ein Parfum her?

Blumig (Frauen)

  • 20 Tropfen Jasmin
  • 15 Tropfen Patschuli
  • 5 Tropfen Lavendel
  • 10 ml Alkohol

Wie macht man Rosen Parfum selber?

Blumig-Fruchtig (Frauen)

  • 15 Tropfen Orange
  • 10 Tropfen Narzisse
  • 10 Tropfen Neroli
  • 5 Tropfen Rose
  • 10 ml Alkohol

Männerparfüm selber machen

Fougere

  • Kopfnote: Zitrone, Vetiver
  • Herznote: Kamille, Basilikum
  • Basisnote: Weihrauch

Right Arrow on Google Android 11.0 December 2020 Feature Drop  Jetzt Dufttest machen: Welches Parfum passt zu mir?

Eine tolle Auswahl an ätherischen Ölen für deine Düfte findest du bei Amazon. Wie du Parfum richtig auftragen kannst, erfährst du hier. Zudem zeigen wir dir, wie du das für dich beste Parfüm fürs Büro findest.

Damit Parfum im Handgepäck nie wieder ein Problem für dich darstellt, lies dir unsere Tipps dazu durch. Außerdem wichtig: Parfüm lagern, damit es lange hält.

*Alle zu Shops führenden Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.


Timo Koether
Timo Koether

Mein Name ist Timo und ich helfe dir, das für dich passende Parfüm für jede Situation zu finden, ohne langes Suchen und teure Fehlkäufe. Als leidenschaftlicher Parfümliebhaber habe ich mich jahrelang durch Parfümerien, Testseiten und YouTube Videos gekämpft, um die besten und haltbarsten Düfte, die ihr Geld wirklich wert sind, zu entdecken.

Leave a Reply

Your email address will not be published.